Doppelsieg für Winzerkeller Auggener Schäf

Der Auggener Winzerkeller erzielte auch beim diesjährigen Gutedel-Cup ein herausragendes Ergebnis!
Gleich in zwei von vier Kategorien wurden die Weine des Winzerkellers Auggener Schäf als Gewinner ausgezeichnet. In der Kategorie Kabinett wurde der 2017er Gutedel No. 3 vom Laufener Altenberg und in der Kategorie edelsüß wurde der 2016er Gutedel Eiswein Barrique vom Auggener Schäf zum Sieger gekürt.

In festlichem Rahmen fand am 26. April 2018 die Preisverleihung des Gutedel-Cups im Kurhaus von Badenweiler statt. Kellermeister Andreas Philipp freute sich über die Entgegennahme der beiden Siegerpokale aus den Händen der Badischen Weinkönigin Franziska Aatz und der Markgräfler Weinprinzessin Hannah Herrmann. In diesem Jahr verzeichnete die Verkostung ein Rekordergebnis in der Anzahl der eingereichten Weine: Über 200 verschieden Gutedel gingen ins Rennen und beteiligten sich an dieser mittlerweile 22. Auflage des internationalen Wettbewerbs der Gutedelerzeuger. Hier geht es in den Shop zu unserem Sieger-Probierpaket zum Kennenlern-Preis: Sieger-Probierpaket

Die Proben kamen mehrheitlich aus dem Markgräflerland, zunehmend aber auch von Weinerzeugern aus der Schweiz und der sächsischen Weinregion Saale-Unstrut. Eine 22-köpfige Jury aus Sommeliers, Kellermeistern, Fachhändlern und Gastronomen aus Deutschland und der Schweiz hatten die Weine im Vorfeld verkostet. „Der erneute Erfolg der Gutedelweine aus unserem Betrieb unterstreicht deren Position an der Spitze der Markgräfler Weine“, äußerte sich Geschäftsführer Thomas Basler nach der Prämierung, der stolz darauf hinweist, dass drei weitere Auggener Weine sich unter den 10 besten der jeweiligen Kategorie behaupten konnten. Besonders erfreulich ist, dass beide Erzeugerbetriebe des Winzerkellers, nämlich die Keller in Auggen und in Laufen gleichermaßen einen Siegerwein stellen konnten.

Hier geht es in den Shop zu unserem Sieger-Probierpaket zum Kennenlern-Preis: Sieger-Probierpaket